Sie sind hier: Startseite > Therapien

Akupunktur

Akupunktur
Das Wirkprinzip der Akupunktur beruht auf der Reizwirkung von gesetzten Nadeln an bestimmten Körperpunkten. Die Reizbeantwortung des Organismus soll dann Ungleichgewichte bzw. chaotische Zustände harmonisieren, welche durch die Krankheit oder das Trauma verursacht wurden.
Schmerzen und funktionelle Störungen des Körpers werden sanft und oft mit erstaunlich schnellem Erfolg gelindert oder geheilt.
Akupunktur eignet sich auch in Kombination mit Homöopathie und Phytotherapie oder zur Vorbehandlung von Massagen.




Mikroakupunktur
Ist eine sehr wirksame Methode und stellt eine Vereinfachung des traditionellen Akupunktursystems der Chinesischen Medizin dar.
Es werden einige Allgemeinpunkte gestochen, die in der Lage sind, den Organismus ins Gleichgewicht zu bringen. Durch Ergänzen von wenigen speziellen Punkten wird die Therapie indikationsbezogener und bleibt dennoch ganzheitlich.
Diese Art von Akupunktur wird sowohl vorbeugend sowie heilend eingesetzt – gegen akute als auch chronische Beschwerden – und dies in jedem Lebensalter. Säuglinge und Kleinkinder sprechen besonders gut auf diese Therapie an.




Ohrakupunktur
zählt zu den Reflexzonentherapien, denn das Ohr stellt ein Abbild des gesamten Körpers dar.
Zahlreiche nervliche Mechanismen führen zu einer Projektion von körperlichen Störungen auf das Ohr und dadurch zu der Möglichkeit, durch Reize zurück auf den Körper zu wirken, zum Beispiel durch Nadeln.
Gestochen wird mit Berücksichtigung der individuellen Situation nach einem bestimmten Schema an beiden Ohren.




YSNA Schädelakupunktur nach Dr. Yamamoto
Bei dieser Form von Akupunktur handelt es sich um Punkte oder Areale auf der Schädeldecke. Diese Areale sind erst nachweisbar, wenn sie auf Grund von Störungen aus den mit ihnen in Verbindung stehenden Körperbereichen verändert sind.
YSNA eignet sich besonders gut um Prozesse im Gehirn zu beeinflussen, z. B. nach einem Schlaganfall und seinen Folgen oder aber Geschehen an der Wirbelsäule. Sehr gut lassen sich auch die Sinnesorgane behandeln, wie Seh- Hör- und Sprachstörungen oder Reizungen im Mund und Nasenbereich.




Akupunktur Lifting
Stellt eine Hautbehandlung dar, welche in den tiefen Strukturen der Gesichtshaut wirkt. Sie tonisiert und somit können frische Falten verschwinden und ältere Falten geglättet werden.
Die Ergebnisse sind individuell unterschiedlich, bei jüngeren Patientinnen können sie spektakulärer sein als bei älteren, bei denen sich die Verbesserungen oft etwas später zeigen.
Eventuelle Resultate können kurzfristig interessant sein, jedoch mittel- und langfristig noch besser werden.
Begonnen wird mit acht Behandlungen im wöchentlichen Abstand.
Zur dauerhaften Erhaltung sind Nachbehandlungen im Abstand von drei Monaten notwendig.


 

Allgemein